Einträge von matze

Das Unwort des Jahres 2021

Das Unwort des Jahres 2021 wurde „Pushback„, das verkündete eine Jury von Sprachwissenschaftlern der Uni Marburg. Der aus dem Englischen stammende Begriff bedeutet „zurückdrängen“ oder „zurückschieben“ und wird im Zusammenhang mit möglichen illegalen Zurückweisungen von Flüchtenden an Grenzen verwendet.

Das Jugendwort des Jahres

Applaus, Applaus, Applaus „Cringe“ ist das Jugendwort des Jahres 2021. In einer Online-Abstimmung unter Jugendlichen erhielt der Begriff, der für das Gefühl von Fremdscham steht, 42 Prozent der Stimmen, wie der Langenscheidt-Verlag am 25.10. 2021 bekanntgab. Eine peinliche Situation wird als „cringy“ bezeichnet.

Das Ungetüm

Ganz ungestüm
kam das Ungetüm
und wollte nicht
von dannen ziehn

Ich macht mich groß
es ging in die Hos
und biß mich in den Schoß
hab jämmerlich geschrien

Rechtschreibfehler Nummer 1 in Deutschland

Nach Angaben des Gießener Germanistik-Professors Helmuth Feilke ist der häufigste Fehler das falsche „das“ oder „dass“. Es sei das am häufigsten falsch geschriebene Wort, das sei bei Schülern und Erwachsenen so. Für Feilke ist es ein „faszinierender Fehler“. Grammatisch seien die Verhältnisse sehr klar, er sei weder mit der Rechtschreibreform noch mit der Lehrweise zu […]

Jugendwort des Jahres 2021

Seit 2008 wird alle zwölf Monate das Jugendwort des Jahres gesucht. In diesem Jahr taucht dort ein Wort auf, was viele Leute vermutlich noch nie gehört haben: „papatastisch“. Dahinter steckt der deutsche Twitch-Streamer Kevin „Papaplatte“ Teller oder besser gesagt seine Community. Beim Vorentscheid setzte sich dieses Wort zusammen mit neun anderen Wörtern durch und landet […]

Welche Vornamen haben Eltern ihren Neugeborenen 2020 am häufigsten gegeben?

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat Daten von mehr als 700 Standesämtern ausgewertet. Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) hat für die beliebtesten Vornamen in ganz Deutschland Daten von mehr als 700 Standesämtern mit insgesamt knapp einer Million übermittelten Namenseintragungen ausgewertet. Erfasst wurden damit fast 90 Prozent aller im Jahr 2020 in Deutschland vergebenen Namen. […]